Warum Kunden kostenlos Video-Testimonials erstellen

Haben Sie sich mal Gedanken gemacht, warum ein Kunde sich die Mühe macht und ein Video zur Bewertung aufnimmt? Obwohl er dafür nicht bezahlt wird? Es gibt mehrere Beweggründe, die ein Kunde haben kann. Er ist zum Beispiel unzufrieden mit dem Produkt und möchte seinem Ärger Luft verschaffen. Diese Testimonials können und sollen Sie zur Verbesserung einsetzen und das Video als konstruktive Kritik betrachten. Somit hat auch eine schlechte Bewertung einen Wert.
Was Sie jedoch benötigen sind positive Berichte und Bewertungen. Wie also bekommt man einen zufriedenen Käufer dazu, ein Testimonial zu erstellen?

CTA – Fordern Sie ihren Kunden nett dazu auf
Hat ein Produkt noch keinerlei Bewertungen erhalten, so können Sie ihn mit einer „Call-To-Action“, kurz CTA auffordern. Ein Beispiel: „Dieses Produkt hat noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste und geben Sie jetzt Ihre Bewertung ab!“. Solche Aufforderungen sind sehr wichtig, damit der passive Besucher ins Handeln kommt. Oftmals möchten Kunden aber einfach nur eine Produktbewertung abgeben, weil ihnen danach ist. Warum sonst finden sich in Online-Shops so viele Bewertungen? Warum gibt es so viele Rezensionen im Onlinebuchhandel? Warum gibt es bei YouTube unzählige Videos zu den unterschiedlichsten Produkten, erstellt von Käufern? Weil es ihnen Spaß macht, die Erfahrung zu Verbreiten. Machen Sie es dem Käufer dann so leicht wie möglich, ein Video-Testimonial in wenigen Minuten zu Erstellen.

Ein Dankeschön für ein Testimonial
Aber Sie können auch zusätzlich etwas anbieten, um den Kunden zu motivieren. Schenken Sie dem Kunden z.B. einen 5,- Euro Warengutschein, eine Tasse mit Werbeaufdruck, ein interessantes EBook oder einen Report, ein Hörbuch oder 3 gratis Lektionen einer Online-Schulung im Tausch für sein Video-Testimonial. Je nach Branche könnte für den Käufer auch eine Veröffentlichung einer Webseitenadresse als Backlink nach dem Video-Testimonial sinnvoll sein.
Gibt es bereits Testimonials, so können Sie auch hier ein CTA nutzen. Beispiel: „27 Kunden haben dieses Produkt bereits bewertet. Sein Sie der Nächste!“. Oder auch „27 Kunden haben dieses Produkt bereits bewertet. Sein Sie der Nächste und erhalten Sie als Dankeschön einen 5,- Euro Gutschein für den nächsten Einkauf!“

Eine Belohnung für ein Testimonial kann die Bewertung verbessern
Wenn Sie zusätzlich ein kleines „Dankeschön“ hinzugeben, werden Sie sicher sehr schnell viele brauchbare Testimonials erhalten. Gerade bei Zugabe einer kleinen Belohnung fallen die Testimonials oftmals positiver aus. Vielleicht weil der Kunde der Meinung ist, dass es undankbar wäre, schlecht zu Urteilen und dafür noch ein Geschenk zu erhalten.
So erhalten Sie viele Video-Testimonials von ihren Kunden:

  • Testimonials gut sichtbar einbinden, auf Mobiltauglichkeit (Smartphone, Tablett etc.) achten
  • CTA „Call To Action“ – Fordern Sie den Kunden nett und freundlich dazu auf
  • Technik einfach halten – Der Kunde will mit wenigen Klicks seine Meinung loswerden
  • Verzichten Sie auf umständliche Registrierungsvorgänge mit zu viel unnötigen Datenabfragen
  • Helfen Sie dem Kunden mit einer kurzen Anleitung, wie er ein Testimonial schnell und einfach in wenigen Minuten erstellen kann
  • „Goodie“ anbieten – Gutschein, gratis Produkt, Hörbuch als Dankeschön für ein Testimonial
  • Je nach Branche und Zielgruppe dem Kunden einen kurzen Text incl. Link unter dem Video ermöglichen
  • Video-Testimonials auch über Newsletter bewerben. „Schauen Sie sich an, was andere Kunden sagen“ und dann ein Screenshot des Videos als Link zur Testimonialseite
  • Fast selbstverständlich: Bedanken Sie sich nett und freundlich nach der Abgabe eine Testimonials
< Back

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben